Bilgi

Skandinavische Blockhäuser: Wichtige Tipps vor Baubeginn

Während der Gedanke, ein eigenes Haus zu kaufen, normalerweise viele gute Emotionen hervorruft, erfordert die Entscheidung, welche Art von Haus man für seinen Lebensunterhalt wählt, mehr Zeit und Mühe, als es anfangs scheinen mag. Skandinavische Blockhütten zu verkaufen bauen wir nicht jedes Jahr. Daher haben wir bei der Planung des Baus dieses Haustyps normalerweise viele Erwartungen an den zukünftigen Komfort und hoffen, Baufehler zu vermeiden, die zusätzliches Geld kosten können.

Um alle Bauentscheidungen reibungsloser zu gestalten, haben wir uns entschieden, das um ein wenig Hilfe zu bitten www.maestrocabins.co.uk Team, das sich seit vielen Jahren auf Holzhäuser spezialisiert hat. Vor Beginn der Bauarbeiten gilt es laut Fachleuten, einige wesentliche Dinge zu wissen und sorgfältig abzuwägen.

Ein gutes Projekt die Hälfte der Arbeit

Das Hauptziel jeder Art von Hausprojekt ist es, die Erwartungen der zukünftigen Eigentümer maximal zu erfüllen. Daher achtet laut Experten dieser Bauphase jeder Fachmann besonders. Kurz gesagt, alle Bauarbeiten – vom Fundament bis zur Fertigstellung – müssen vor Baubeginn geplant werden. Schließlich hängt das Endergebnis direkt davon ab. Auf welche Arbeiten sollten Sie sich also konzentrieren?

Typ Ihres Holzhauses: Welchen wählen Sie?

Wenn Sie sich entscheiden, auf Ihrem Grundstück ein Holzhaus zu bauen, ist es wichtig zu wissen, dass ein bestimmter Blockhaustyp nicht nur anders aussehen wird. Verschiedene Arten von Blockhäusern haben auch unterschiedliche Eigenschaften, die sich in der Regel nicht nur auf den Wohnkomfort, sondern auch auf die zukünftigen Bau- und Unterhaltskosten des Hauses auswirken.

Die wahrscheinlich teuerste Version skandinavischer Blockhäuser kann als aus natürlichen Baumstämmen mit großem Durchmesser gebautes Haus betrachtet werden. Jeder Baumstamm, der für den Bau eines solchen Hauses verwendet wird, wird sorgfältig von Hand gefertigt, und die Häuser selbst werden auf der Grundlage traditioneller Technologie gebaut, wobei die Verbindung jedes Baumstamms ebenfalls von erfahrenen Handwerkern durchgeführt wird. Häuser aus natürlichen Baumstämmen sind normalerweise sehr einzigartig: Die spezielle Behandlung von Baumstämmen ermöglicht es, das zu bewahren, was die Natur gegeben hat.

Es ist wichtig zu erwähnen, dass die Gestaltung eines solchen Holzhauses viel weniger Möglichkeiten für die Inneneinrichtung eröffnet – der Platz der Räume wird begrenzt, da er direkt von der Länge der Baumstämme abhängt. Aus technischer Sicht liegen die Hauptvorteile solcher Häuser jedoch in der besonders guten Eigendämmung und Luftzirkulation. Aus diesem Grund können Sie durch die zusätzliche Isolierung eines Blockhauses nicht nur ganzjährig darin wohnen, sondern auch äußerst niedrige Unterhaltskosten genießen. Angesichts der einzigartigen Baumstämme mit langem und breitem Durchmesser, die für den Bau verwendet werden, ist es jedoch nicht schwer zu erkennen, dass der Preis solcher Materialien die Kosten des Hauses selbst erheblich erhöht.

Die zweite, wohl beliebteste Variante von Blockhäusern sind Leimholzhäuser, deren Konstruktion sich kaum von der Herstellung von Massivblockhäusern unterscheidet: Die unbehandelten Baumstämme werden mit speziellen Maschinen in längliche Bretter geschnitten und sehr gut getrocknet. Später, nach dem Ausschalen, werden die Stämme mit einer hydraulischen Presse unter Verwendung eines speziellen, wasserbeständigen Klebers verbunden. Obwohl geleimte und laminierte Baumstämme den für Massivholzhäuser verwendeten Baumstämmen sehr ähnlich sind, weisen die daraus hergestellten Holzhütten einige wichtige Unterschiede auf – sie sind unempfindlich gegenüber Änderungen der Umgebungstemperatur und -feuchtigkeit.

Es ist auch wichtig zu betonen, dass Häuser aus Balkenschichtholz nicht durch Aspekte des Innenraums und architektonische Lösungen begrenzt sind. Da das Holz verleimt ist, konnte die gewünschte Form und Länge des Stammes leicht erhalten werden. Schließlich ist diese Art von Haus aufgrund der Verwendung von Balkenschichtholz billiger als skandinavische Blockhäuser, die aus handgefertigten Baumstämmen gebaut wurden.

Der dritte, nicht weniger bemerkenswerte Holzhaustyp ist ein Fachwerkhaus. Beim Bau dieses Haustyps wird Holz mit anderen Materialien kombiniert, sodass das Haus nicht mit traditionellen Landhäusern vergleichbar ist. Die schnellen Konstruktionen, die einfacheren Umbauten und die große Auswahl an einzigartigen architektonischen Gestaltungslösungen werden oft zu besonders wichtigen Argumenten bei der Wahl dieses Haustyps.

Holzart: Warum ist sie wichtig?

Laut Spezialisten von www.maestrocabins.co.uk wirkt sich die Wahl einer Holzart ebenso wie die technischen Eigenschaften des Hauses auch auf die Wärmedämmeigenschaften aus. Nur durch die Wahl von hochwertigem Holz für Ihren Blockhausbau können Sie in Ihrem neuen Haus für ein tolles Mikroklima sorgen: Im Sommer wird es im Raum angenehm kühl und im Winter warm.

Die wahrscheinlich häufigsten skandinavischen Blockhäuser, die in unseren Ländern zum Verkauf stehen, werden aus Nadelholz gebaut: Kiefer, Fichte, Zeder oder Zedernkiefer, Lärche. Es ist nicht schwer zu verstehen, dass eine so häufige Wahl dieser Holzarten vor allem mit der Fülle dieser Baumarten in unserem Land zusammenhängt. Die Wahl des Holzes wird auch von anderen spezifischen Holzeigenschaften bestimmt.

Zum Beispiel hat Fichtenholz eine viel höhere Beständigkeit gegen Temperaturunterschiede als Kiefer, weshalb Fichte oft für die Herstellung von Baukonstruktionen gewählt wird. Bei der Bewertung von Kiefernholz muss jedoch betont werden, dass es viel mehr atmet, daher eine bessere Luft- und Feuchtigkeitsdurchlässigkeit aufweist und seine spezifische Dichte für bessere mechanische Eigenschaften des Gebäudes sorgt.

Bei der Bewertung des wesentlichen Aspekts – der Wärmedämmung – ist die Isolierung eines Holzhauses aus Fichte mindestens 10 % besser als die eines Hauses aus Kiefer, aber dasselbe Haus aus Lärche ist sogar 25-30 % kälter. Deutlich übertroffen werden diese Holzarten vom roten kanadischen und sibirischen Zedernholz, das dank seiner einzigartigen Struktur nicht nur sehr gut Wärme speichert, sondern auch die Luft und die darin enthaltenen Mikroben besonders gut reinigt.

Zedernholz hat auch einen sehr niedrigen Kompressionskoeffizienten, so dass es praktisch keiner Längs- und Querdrehung oder Schrumpfung nachgibt. Aufgrund der geringen Dichte und des hohen Luftgehalts in der Holzstruktur hat Zeder im Vergleich zu anderen Holzarten den geringsten Wärmeverlust.

Der große Vorteil bei der Auswahl von Holz für den Bau könnte darin bestehen, nicht nur die Holzart zu berücksichtigen, sondern auch, wo die Bäume gewachsen sind und zu welcher Jahreszeit sie gefällt wurden. Zum Beispiel können Nadelbäume je nach Wald – gemischt, dicht oder vielleicht in den Wäldern auf einem Hügel, in einem Sumpf oder in einem Flachland – erheblich wachsen, was für die Festigkeit und Haltbarkeit des Gebäudes sehr wichtig ist.

Es ist auch erwähnenswert, dass der Baum der Wintersaison viel trockener sein wird, so dass das Trocknen der bereits zusammengesetzten Struktur wahrscheinlich größere Verformungen, große Risse und Schäden durch Pilze oder Nagetiere vermeiden wird.

Die Vorteile von isolierten skandinavischen Blockhäusern

Laut Experten empfiehlt es sich, beim Bau eines neuen Eigenheims auf viele wichtige Aspekte zu achten. Die Isolierung eines Blockhauses ist jedoch wahrscheinlich der Faktor, der sich am stärksten auf den Wohnkomfort und die Wartungskosten des Hauses auswirkt. Obwohl die Konstruktion aus Holz (aufgrund der spezifischen Eigenschaften) eine relativ gute Dichtigkeit gewährleistet und die Notwendigkeit einer Isolierung des Hauses selbst reduziert, sollte dieses Problem nicht als selbstverständlich angesehen werden.

Bei der Auswahl von Materialien für die Hausdämmung ist es besonders wichtig, auf den Wärmeleitfähigkeitskoeffizienten zu achten – je niedriger der Koeffizient, desto weniger Dämmstoffe werden benötigt. Die Leitfähigkeit wirkt sich schließlich auch auf die Heizkosten aus. Es ist auch wichtig, dass das für die Isolierung verwendete Material dampfdurchlässig ist – es atmet nicht, der Wind sammelt sich nicht im Material und es ist resistent gegen das Wachstum von Mikroorganismen.

Es ist wichtig zu bedenken, dass frisch gebaute skandinavische Blockhäuser zum Verkauf mindestens einige Jahre bestehen bleiben. Wenn dieser Vorgang nicht richtig berechnet wird, können die für die Isolierung verwendeten Materialien beschädigt werden und die Arbeit muss möglicherweise erneut durchgeführt werden. Es muss auch erwähnt werden, dass es empfehlenswert ist, alle Isolierarbeiten von außen durchzuführen, da die Isolierung des Hauses von innen nicht sehr praktisch ist. Der Boden muss sehr oft demontiert werden, und wenn die Arbeiten nicht in höchster Qualität ausgeführt werden, bietet er einen hervorragenden Nährboden für Nagetiere oder Schimmel.

Experten betonen, dass selbst große Investitionen in die Isolierung der Hauswände oder effiziente Heizsysteme wertlos sind, wenn Sie nicht für die vollständige Isolierung des Hauses sorgen. Es ist erwähnenswert, dass Fenster und Türen bis zu 25 % und manchmal bis zu 30 % des Wärmeverlusts ausmachen. Vergessen Sie also nicht, bei der Investition in die Isolierung von Holzwänden auf die Schwachstellen zu achten. Durch die Wahl von Kunststofffenstern und abgedichteten Türen konnte eine hohe Wärmedämmung gewährleistet werden.

Moderne skandinavische Blockhäuser

Holzhäuser werden von vielen Menschen immer noch mit einer rustikalen Einrichtung in Verbindung gebracht. Doch während die Verwandlung eines Holzhauses in ein modernes Zuhause seine Herausforderungen hat, könnte der Baumstamm selbst perfekt mit kontrastierenden Materialien kombiniert werden. Es ist jedoch wichtig, einigen wesentlichen Lösungen mehr Aufmerksamkeit zu schenken.

Holzhäuser selbst werden mit der Natur in Verbindung gebracht, was jedoch nicht bedeutet, dass für die Innenausstattung des Blockhauses nur Naturholz verwendet werden sollte. Einzigartige Veredelungslösungen ermöglichen es Ihnen normalerweise, einen exklusiven Einrichtungsstil zu kreieren.

Eines der beliebtesten Materialien für die Innenausstattung von Holzhäusern sind Gipskartonplatten, mit denen einzigartige Gestaltungsmöglichkeiten realisiert werden können. In diesem Fall eröffnen sich viele Möglichkeiten für beliebige Wand- und Deckendekorationen.

Um das einzigartige Interieur eines Blockhauses zu erhalten, empfehlen die Spezialisten von www.maestrocabins.co.uk, Wände oder Decken auf Holzbasis mit Holz zu kombinieren, um dem Raum etwas Modernität zu verleihen, aber den natürlichen Akzent des Holzes beizubehalten. Es muss betont werden, dass die Kombination von Holz und Gipskarton nicht die einzige Lösung ist, die die Modernität der Räume gewährleistet. Fragmente von Fliesen und Stein, die an das Interieur angepasst sind, können auch als ziemlich gut aussehende und stilvolle Wahl bezeichnet werden. Wenn wir über den Boden eines Holzhauses sprechen, gibt es viele Möglichkeiten – er könnte aus Naturholzplatten oder Laminat mit Holz- oder Steinstruktur bestehen, es gibt auch die Wahl zwischen Fliesen oder Teppich, aber letztere Optionen sind weniger üblich es geht um Häuser im modernen Stil.

EK İŞLER VE YURT DIŞI İLE İLGİLİ İLANLAR İÇİN MUTLAKA UĞRAYIN

Bir cevap yazın

E-posta hesabınız yayımlanmayacak.

Başa dön tuşu